samstagmorgen vor sieben, im viertel schwärmen die männer aus, mit stoffbeuteln, ziel die nächstgelegene bäckerei, und aus den tiefgaragen tauchen die ersten karossen auf, kühler voran – so mag man es auch von oben her sehen, von einem der balkone an jenem bizarren nachwendebau, tektonische erhebung der neusteinreichenzeit, koniferen und krüppelkiefern grüßen herab, die hausen da auf kargem grund, umfangen von der brüstungshand, und schielen auf die straße: irre, was da abläuft, hin und wieder, mit und ohne hund; doch zunächst die zöglinge der autoindustrie, nicht von pappe, dann ein lieferwagen, der gelb-grämliche von der post, und nun der auftritt eines hundes, der hebt die nase kaum, obgleich das wetter nicht zu verachten, nur der wind etwas zage – vielleicht ist es ja gerade das, was er seinem diener abverlangt: mehr davon, nicht nur einen hauch!

Advertisements