jene spur, der wir folgten, entlang der eisenbahnlinie, direkt neben dem gleis, ein ausgetretener pfad, und jenseits dessen steiniges gelände, überdeckt vom schnee, der zwischen den schwellen schon eingesunken, eine ortschaft war nicht in sicht … Wir bewegten uns ohne geräusch, folgten unserer atemfahne, wundersame vögel auf ihrem kurs, unbeirrbar, in dieser landschaft, in der kaum orientierungspunkte auszumachen waren …

Advertisements