die via regia geschnitten, um nach wuischke zu gelangen, kurzes verweilen an den schwarzen wassern eines dorfteichs, die gebäude dahinter verfallen, trist wie der czorneboh, in seinem ernst, nadelstichig, gleich eines schattens, der von etwas geworfen, das selbst nicht zu sehen …

Advertisements