erzst, brödelst von was aus dem tagebau, die nebel längst passé, ehe du erwächst, die gruben nachts so tief, gräben dir, aus denen du heraufloderst mit deinem schopf, ganz gleich, ob blond schwarz braun oder in weißgräue, die so verräterisch, die jeden ausweis, paß ersetzt, so gehst du nicht durch, auf der tanzfläche, auf der nach zurechnungsfähigkeit geschätzt wird – lohst heraus, der morgen land liegt brach, und wo neues ist, bricht ab der lauf –